decorative background image

Ostergedanken 2020

Sonntag, den 29.03.2020

Aus dem Evangelium
Da kam der Verstorbene heraus; seine Füße und Hände waren mit Binden umwickelt und sein Gesicht war mit einem Schweißtuch verhüllt. Joh 11,44a

Gedanken
Es ist keine fantastische Geschichte. Nein, das Evangelium von der Auferweckung des Lazarus ist ein tiefer Glaubenstext. Er spricht von der unfasslichen Lebensmacht, die mit Jesus Christus in diese Welt gekommen ist. Lazarus im Grab: Das sind auch wir. Auch an uns ergeht der Ruf Jesu: ""Lazarus, komm heraus!"" (Joh 11,43).

Komm heraus aus deiner Totenstarre! Komm heraus aus der immer enger werdenden Welt deiner privaten Wünsche und Träume, aus deiner Selbstgenügsamkeit, dem Gefangensein in deinen kleinen oder großen Besitztümern, die im Grunde dich besitzen! Komm heraus aus alledem, was deine Hände und Füße fesselt - wie bei Lazarus -, wo dein Gesicht verhüllt ist. Komm heraus und lass dich befreien zum österlichen Leben, zum Geschenk des ewigen Osterfestes! [...]

Die Geschichte dieses Geschenks begann für uns je mit dem eigentlichen Dies Natalis, mit dem alles entscheidenden Geburtstag in unserer Taufe, und sie hat Bestand in Ewigkeit. 

Heinz Josef Algermissen, Bischof em. von Fulda

Gedanken zu einem Berufenen

Meine Person hat sich die Biografie des oben genannten Bischofs angesehen und möchte auch mit Stolz mitteilen dürfen, dass seine Worte und Handlungen wirklich Bestand haben und nur aus dem Geiste der Wahrheit und dem Recht kommen können, was im Glauben eines römisch katholischen Christen fest verankert ist und bleibt!